0 Daumen
47 Aufrufe

Aufgabe:

Menschliche Knochen sind oftmals einer Torsionsbelastung ausgesetzt. So kann zum
eispiel der Fibula (das Wadenbein) Torsionen bis zu 30° bei einem wirkenden Drehmoment
von 20 Nm aushalten. Wie groß ist das Torsionsmodul dieses Materials, wenn wir folgende
geometrische Größen annehmen? Länge = 30 cm, Durchmesser = 20 mm, gerechnet als
Vollzylinder.

Für die Torsion gilt: M=pi/2 * G *  θ/2 * (r4außen-r4innen)
Problem/Ansatz:

Woher weiß ich ob mit dem Durchmesser 20mm der innere oder äußere Radius gemeint ist? und ich habe hier leider keinen Ansatz gefunden

von

1 Antwort

0 Daumen

Da es als Vollzylinder gerechnet hier ist rinnen =0,  rauss=20mm

lul

von 28 k

Wie komme ich dann auf das Torsionsmodul?

Mit der Formel

τ = G * Winkel alpha?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community