0 Daumen
118 Aufrufe

Aufgabe:blob.png

Text erkannt:

Leistung
225 Um 1 Liter Teewasser zum Kochen zu bringen, ist eine Energiemenge von ca. \( 0.1 \mathrm{kWh} \) erforderlich. Vergleichen Sie diesen Wert mit der kinetischen Energie, die in den folgenden Fällen auftritt.
a) Ein Hammerwerfer schleudert eine \( 7.2 \mathrm{~kg} \) schwere Eisenkugel mit \( 27 \mathrm{~m} / \mathrm{s} \)
fort.
b) Ein \( \mathrm{VW} \) Polo (Masse inkl. Fahrer \( 800 \mathrm{~kg} \) ) fährt mit \( 50 \mathrm{~km} / \mathrm{h} \). 7
c) Eine \( 60 \mathrm{~kg} \) schwere Sprinterin läuft mit \( 9.0 \mathrm{~m} / \mathrm{s} \). \( \lambda \)
d) Ein Kurzzug der Zürcher S-Bahn (Masse \( 200 \mathrm{t} \) ) rollt mit \( 2.0 \mathrm{~m} / \mathrm{s} \) in den Bahnhof.


Problem/Ansatz:

von

4 Antworten

0 Daumen

Die Formel für die kinetische Energie lautet:

Ekin= 1/2 * m* v^2

Du musst die gegebenen Werte also nur in die Formel einsetzen.

LG

von

Die gegebenen Werte müssen zum Teil aber erst umgerechnet werden.

:-)

0 Daumen

Leistung ist Kraft mal Geschwindigkeit.

von

Hallo oswald,

ich schätze deine Antworten sonst sehr, aber dieser Tipp hilft bei der Aufgabe nicht wirklich weiter.

:-)

Nun ja, in der Überschrift steht Leistung und in der Aufgabenstellung sind Masse und Geschwindigkeit gegeben.

Ich hätte meine Antwort ja eigentlich überarbeitet, sehe aber seit der Antwort von Wert45 keinen Sinn mehr darin.

0 Daumen

Hallo Mina,

wichtig ist, dass du alles in SI-Einheiten umrechnest.

Masse in kg

Geschwindigkeit in m/s

Energie in J

Also:

0,1kWh = 0,1*1000W*3600s=360000Ws

=360000J

a) Hier sind die Einheiten schon richtig.

Also 0,5mv^2= 0,5*7,2*27^2 J

b) 50km/h=50/3,6 m/s

Nun in die Formel einsetzen.

c) Nur einsetzen.

d) 200t= 200000kg

:-)

von
0 Daumen

Hallo Mina,

0,1 kWh  = 0,1 · 1000 W · 3600 s = 3,6 · 105 Ws = 3,6 · 105 J

In die Formel Ekin = 1/2 · m · v2 musst du jeweils die Masse in kg und die Geschwindigkeit in m/s einsetzen. Dann erhältst du die kinetische Energie in Joule [ j ].

Bei a) und c) kannst du die Werte für m und v direkt einsetzen.

Bei b) und d) musst du vorher umrechnen:

Bei b) hast du  v  =  50 km/h =  50/3,6  m/s  ≈ 13,9 m/s

Bei d) hast du  m = 200 t = 200000 kg

Gruß Wolfgang

von 8,2 k

Vielen Dank hast mir wirklich weiter geholfen

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community