0 Daumen
52 Aufrufe

Aufgabe:

eine Schlittenfahrerin fährt mit ihrem Schlitten einen Hang (8°) von 200m Länge hinab. Welche Gescchwindigkeit erreicht sie (fgl = 0,1)?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo Sara,

für die Abfahrtshöhe h gilt:

sin(8°) = h / (200m)  →  h = 200 m · sin(8°)  ≈ 27,83 m

dann erhält der Schliiten(+Fahrerin) die kinetische Energie

E = 1/2 m v2  =  potentielle Energie - Reibungsarbeit

            =  m · g· h  -  fgl · m · g · cos(8°) · (200m)    | : m | • 2

      →   v2 =   2g · ( h - fgl · cos(8°) · (200m) )   | √

      →   v  =  √[ 2g · (h - fgl · cos(8°) · (200m))  ]  

      →   v  =  √[ 2 · 9,81 · (27,83 - 0,1  cos(8°) · 200 ] m/s   ≈ 12,55 m/s  

Gruß Wolfgang

von 8,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community