0 Daumen
22 Aufrufe

Hallo :)

Ich hab leider keine Idee, wie soll ich diese Aufgabe lösen.

Vielen Dank im Voraus!

Eine Masse von 3 kg hängt an einer Feder und dehnt diese, wenn sie in Ruhe ist, um 0,2 m aufgrund der Erdanziehung. Dieses System befindet sich in einer viskosen Flüssigkeit. Durch diese Flüssigkeit wirkt auf die Masse bei einer Geschwindigkeit von 0,05 m/s eine bremsende Kraft von 1 N. Die Bremskraft, die auf die Feder selbst wirkt, sei vernachlässigbar. Es wirkt außerdem eine äußere Kraft Fe(t) = 4 cos(Ωt)N, t > 0, Ω ∈ R. Für die Erdbeschleunigung können Sie g = 10m/s2 annehmen. Stellen Sie die zugehörige Differentialgleichung für
die Auslenkung dieses Federpendels auf.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

die Differentialgleichung wird durch ms''(t)= Summe der 3 Kräfte: rücktreibende -D*s(t) dämpfende -ds'(t)  und äussere Kraft  F(t) hingeschrieben.

D Federkonstante aus Gewicht und Dehnung , d Dämpfungskonstante  aus v und F(v)

siehe auch unter "erzwungene Schwingung" in wiki nach

Gruß lul

von 18 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community