0 Daumen
204 Aufrufe
Gute Tag,

hier eine Frage aus der Physik zum Thema Wärme.

 

Ein Wärmespeicher als Teil einer Gebäudeheizung wird durch eine große Menge Paraffin in einem Tank realisiert. Beim Beladen des Speichers wird das feste Paraffin von 30°C auf 90°C aufgeheizt und schmilzt dabei. Diese Wärmemenge kann beim Entladen wieder entnommen werden. Welche Masse an Paraffin ist nötig, um ein Gebäude mit dem Wärmeinhalt des Speichers einen Tag lang mit 30kW beheizen zu können?

qs= 220kJ/kg, c= 2094 J/kgK

 

Lg
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

Benötigte Wärmeenergie:

Q = P*t;
P = 30kW = 30 000W;
t = 1d = 24h = 3600*24s;
Q = 2,592 *10^9 J;

Die Wärmeenergie die im Parafin gespeichert ist setzt sich zusammen aus der spezifischen Schmelzenergie und der spezifischen Wärmekapazität:

Q(m) = qs*m + c*m*ΔT;
Q(m) = m *(qs +c*ΔT);
m = Q / (qs +c*ΔT);

Die benötigte Wärmeenergie ist bekannt, damit:

m = 2,5592 *10^9 J / (220*1000 J/kg +2094 J/kgK * [90°C -30°C]) ≈ 7,5t

 

Bitte kritisch prüfen. Bei Fehlern oder Fragen --> Kommentar.

lg JR

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...