0 Daumen
158 Aufrufe

Die Schwingungsdauer T eines Fadenpendels ist von der pendelnden Masse m unabhängig und kann für kleine Auslenkungen mit der Gleichung T=2π·√(l/g)      berechnet werden.

l=Fadenlänge

g=9,81 m/s2    Ortsfaktor

a)Wie verändert sich die Schwingdauer,wenn die Fadenlänge l verdoppelt,verdreifacht und vervierfacht wird?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo Jessi,

T = 2π·√(l/g)

wenn man lneu = n·l  statt l nimmt, hat man

Tneu = 2π·√(n·l/g)  =   · √n · √(l/g) 

die Schwingungsdauer ändert sich also um den Faktor √n

Gruß Wolfgang

von 6,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community