+1 Daumen
58 Aufrufe

Formeln zu Beschleunigung und freiem Fall auf Richtigkeit überprüfen

Aufgabe:

a) F=m/a

b) F=(m*v)/t

c) h=v^2/2g

d) v=Wurzel aus (2*g*h)


Problem/Ansatz:

Dass die erste nicht stimmt habe ich bewiesen.

Ich würde um Hilfe bei den anderen Bitten.

Danke

Nachtrag: Mir fehlt nur noch die d.

von

Mir fehlt nur noch die d

Aloha :)

d) folgt sofort aus c) \(h=\frac{v^2}{2g}\;\Rightarrow\;2gh=v^2\;\Rightarrow\;v=\sqrt{2gh}\).

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Mir fehlt nur noch die d:
v=Wurzel aus 2*g*h

Zwischen Geschwindigkeit und Beschleunigung besteht folgender Zusammenhang:

v  =  a * t

a kann man durch g ersetzen, da die Erdbeschleunigung entprechend dem freien Fall ist.

v  =  g * t

Gemäß der Formel für die Falldauer t  =  √( 2 * h / g ) gilt nun:

v  =  g * √( 2 * h / g )

⇒  v  =  √ ( 2 * h * g )


Schöne Grüße :)

von 3,4 k

Danke dir

Solles mit den Si Einheiten beweisen.

Habe raus m/s=wurzel 2 *m/s

Habe raus m/s=wurzel 2 *m/s

Nein, das ist leider nicht richtig.

Aber okay, wenn ihr das über SI - Einheiten belegen sollt:

v  =  √( 2 * g * h )

v  =  a * t   ⇒   m/s  =  m/s2 * s

v  =  g * t   ⇒   m/s  =  m/s2 * s

v  =  g * √( 2 * h / g )   ⇒   m/s  =  m/s2 * √( m * s2 / m)

v  =  √( 2 * h * g2 / g )   ⇒   m/s  =  √( m * m s-2 * m s-2  * s2 m-1 )

⇒   v  =  √ ( 2 * h * g )   ⇒   m/s  =  √( m2 / s2 )

Eine ausführlichere Herleitung zum besseren Verständnis. Du kannst aber natürlich manches ad libitum zusammenfassen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...