0 Daumen
402 Aufrufe

Auf einer Luftkissenbahn bewegt sich ein Gleiter zwischen. Zwei Lichtschranken. An der ersten beginnt dir Zeit - Ortsmessung. Beim Durchgang durch die zweite Schranke. Hat der Wagen die Strecke s in der Zeit t zurückgelegt. Auf dem Gleiter ist ein pappstreifen der breite delta s = 2,0 cm befestigt. Wenn der streifen sich durch die zweite lichtschranke bewegt, wird der lichtstrahl unterbrochen. Die dunkelzeit delta t wird von der zweiten Lichtschranke gemessen. Ein Experiment ergab die folgenden messreihen in der Tabelle (Bild). A) zeichne das t-s diagramm,das hab ich schon gemacht.b) bestimme aus der dunkelzeitmessung die Geschwindigkeit an den einzelnen messstellen. C) erstellen sie ein t-v diagramm und interpretieren sie es. Bestimmen sie auf zweierlei weise die Beschleunigung: Geometrisch aus dem t-v diagramm und rechnerisch aus den messwerten. Geben sie die t-v Funktion an,die diese Bewegung beschreibt. D) überprüfen sie ihr Ergebnis durch linearisierung ( was ist das?),in dem sie den ort über dir Quadrate der Zeit auftragen. Bestimmen sie damit eine t-v Funktion,die sich an die Messwerte gut anpasst.Bild Mathematik

von

okay aufgaben a +b hab ich schon. Was muss man bei c+d berechnen?

1 Antwort

0 Daumen

Na ja,


du musst die Geschwindigkeit in diesem Intervall aus den ersten beiden Angaben der Tabelle erstellen. Dies teilst du dann durch v und dann hast du m/s², also die Beschleunigung.. Das hatten wir erst neulich in Physik.


Um es geometrisch zu bestimmen, musst du ein Steigungsdreieck zeichnen und ja, dann halt v durch t teilen...


Mehr fällt mir gerade nicht ein, das Thema mochte ich nicht sooo...äußere mich eventuell noch später dazu.


LG Sophie

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community