0 Daumen
173 Aufrufe

Aufgabe:

Ein 12 cm langes, gerades Aluminiumstängelchen von 25 g Masse hängt an zwei dünnen (masselosen) Drähtchen im B-Feld eines Hufeisenmagneten. Das B-Feld hat eine Breite von 8 cm und eine Stärke von 120 mT. Es wird ein kurzzeitiger Strom der Stärke I = 5 A induziert. a) Welche Beschleunigung erfährt das Stängelchen unmittelbar nach dem Einschalten des Stroms?

b) Um welchen Winkel zur Senkrechten wird die „Leiterschaukel“ im Gleichgewicht ausgelenkt?

von

Du stellst lauter Fragen zur Lorentzkraft, welche Versuche hast du denn selbst gemacht, mal eine der Aufgaben zu lösen, wenn wir die alle lösen lassen wir dich verdummen, das will zumindest ich nicht.

Gruß lul

Bis jetzt kenne ich F=I*L*B und die Rechtehand-Regel


Bei diesem Beispiel verwirrt mich aber, dass ich die Länge des Stäbchens und das Material doch gar nicht brauche?

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

Alu, damit es kein Eisen ist, und welches L benutzt du?

Gruß lul

von 11 k

die Länge des Leiterteilstückes, das sich innerhalb des magnetischen Feldes befindet

also 8cm

Hallo

ja, das ist richtig, die andere Länge ist dazu da, dümmere als dich zu irritieren!

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...