0 Daumen
12 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Kompassnadel wird von zwei sich berührenden, antiparallel zueinander liegenden Stabmagneten angezogen; wie richtet sich die Nadel aus?

Zwei antiparallel angeordnete Magnete schwächen die magnetische Feldstärke außerhalb so stark ab, dass die Feldstärke nahezu Null wird.

Jedoch kann ich mir nicht bildlich vorstellen, wie die Nadel sich jetzt ausrichtet?


Frage 2:

Wie richtet die Nadel sich aus, wenn sie ein Dreieck mit den Magneten bildet? Beeinflusst die Nadel dann die Felder der Magneten?

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 wenn das Feld der 2 Magneten wirklich sehr schwach ist oder 0 richtet sie sich eben im Magnetfeld der Erde aus, also in Nord-Südrichtung.

Dreieck mit den Magneten? sind dabei N und N der Magneten zusammen oder N und S? Wenn N und S zusammen sind bilden sie was Ähnliches wie einen Hufeisenmagnet, die Nadel zeigt dann in der Richtung genau auf S und N der 2 Magnetenden

Zeigen beide N oder S auf die Nadel zu, zeigt sie dazwischen, also in der Winkelhalbierenden.

Das Magnetfeld der Nadel ist i.A. viel schwächer als das eines normalerweise verwendeten Stabmagneten, dass sie kaum was ändert.

Gruß lul

Gruß lul

vor von 8,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...