0 Daumen
125 Aufrufe

Hallo Leute..

Habe eine Frage, die zu einer einem alten Thread gehört..

Meine Farge zu https://www.mathelounge.de/190940/wie-schwer-ist-das-glasdach

Habe halt 2 Fragen..ich hoffe die aufagbe wird nicht gelöscht...

Sonst eig alles kappiert

Frage 1:)


Man muss dort eigentlich den Mantelflächeninhalt ausrechenen:

Am=2ahs

hs²=s²-(a/2)²

hs²=1,69m

hs=1,3m

Am=2*1,5m*1,3m

Am=3,9m ²


Aber bei dem Link ahben wir die Formel eines gleichseitigen Dreieck genommen.

A=a²Wurzel3 /4

Das ergibt 0,97 m²


Da kommen nun 3 verschiedene Ergebnisse raus...

Muss ich jzt nun 3,9 : 4 rechnen, weil 0,97 ist halt für ein Dreieck und 3,9 für vier Dreiecke

Das ergibt 0,975 m².... haut das so hin... Habe ich recht?

Bzw ist das auch so richitg...



Frage 2 )

Dann rechenn wir 0,97 m* 0,01m = 0,0097 m²

Das 0,0097 m² wird nun in m³ gerechnet und wird zum Volumen...

Man kann doch nicht einfahc ein Ergnis umwandeln und nun so ist es hatl das Volumen


Müsste man nicht eine Formel der Volumen benutzen

von

ich gehe vom Bild der Glaspyramide aus.

Diese besteht aus 4 gleichseitigen Dreieck
Die Grundlinie des Dreiecks beträgt 1.5 m
Die beiden gleichen Längen sind ebenfalls 1.5 m

Die Höhe h dieses Dreiecks beträgt
1.5^2 = h^2 + (1.5/2)^2
h = 1.3 m
Die Fläche des Dreiecks ist
F = ( Grundlinie * Höhe ) / 2
F = ( 1.5 * 1.3 ) / 2

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi Plya,

Die Frage 1 hast Du selbst richtig beantwortet :).


Frage 2:

Du hast erst die Fläche des Glases berechnet. Dann bist Du am Volumen interessiert. Dies errechnet sich doch aus G*h, wobei G die Dreiecksfläche ist.


Klar?


Grüße

von 2,3 k

Geil , alles Perfekt!

dankkkkeeee

Immer gerne doch ;).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community