+1 Daumen
136 Aufrufe

die Aufgabe lautet:

1.Zum Zeitpunkt t =0 wird der Schalter S geschlossen. Berechnen sie die Spannung Uc, auf die der Kondensator C asymptotisch geladen wird.

2.Nach 5 Sekunden wird der Schalter S geöffnet. Im welchem Leitzustand befindet sich dann die Diode? Wird der Kondensator vollständig entladen?

U0= 10V, C = 10μF, 1 = 100Ohm, 2= 570Ohm, 3 = 430 Ohm


Meine Idee:

Zu 1:

Da die Diode leitet, fällt über R1 und R2 0.7V ab. Das heißt es an R1 und R2 fallen 9.3V ab.

Aber wie mache ich jetzt weiter?

Diode.png

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

deinen Satz: "Da die Diode leitet, fällt über R1 und R2 0.7V ab".?

meinst du zwischen den unteren Punkten von R1 und R2?

ich nehme das untere Ende der Spannungsquelle als 0, dann oben +10V

 die Spannung 10 V teilt sich auf R2,R3 so auf, dass über R2 5.7V, über R3 4,3V abfällt,  am Punkt zwischen R2 und R3 hat man also +4.3V  an C anfangs 0, also auch am unteren Ende von R1. die Diode ist links negativ, C wird über R1 aufgeladen, bis die Durchbruchspannung 0,7V erreicht ist also auf 4.3V+0.7V

C wird also auf 5V aufgeladen. (bei idealer Diode)

kommst du damit weiter ?

Gruß lul

von 10 k

Erstmal danke! Aber ich verstehe noch nicht ganz, woher du weißt, dass bei R2 5.7V und bei R3 4.3V anliegen.

Hat sich geklärt. Aber wie meinst du, dass die Diode negativ ist?Und wenn 0.7V erreicht werden, dann leitet doch die Diode den Strom doch zu R3 auch über?


Meine Idee war, dass an R1 auch 5.7V anliegen, da R1 parallel zu R2 und sobald 0.7V überschritten werden, gehen 0.7V an die Diode. Deshalb hat der Kondensator dann 5V.

Hallo

a) du kannst I durch R2+R3 ausrechnen, daraus dann U2 und U3, oder einfacher U2/U3=R2/R3 und U1+U2=10V. damit ist wegen 4.3 + 5.7=10 die Rechnung einfach.

  und ja, wenn die Diode leitet, fließt auch Strom über R1 nach R3. aber das passiert ja erst, wenn C auf 5V aufgeladen ist, dann liegt R1 auf 5V, wenn  an R1 5,7 V liegt , gibe es an der Diode keine Spannung ,sie sperrt also. Solange an R1 mehr als 5,7V anliegen ist die linke Seite vder Diode positiver als die rechte (ich hatte mich verschrieben mit negativ) und sie sperrt.

(zu 2 die 5s sind lange genug  um C auf praktisch 5V aufzuladen)

Gruß lul

Also nicht das ich es falsch verstanden hab. An R2 ist die Spannung 5.7V und an R3 4.3V. Da jetzt die Diode sperrt, fließt kein Strom durch die Diode. Der Widerstand R1 hingegen hat eine Spannung von 5.7 V. Der Kondensator lädt sich jetzt über R1 auf.

Hallo

jetzt versteh ich nichts mehr. wie kommst du auf 5,7V an R1? in irgendeinem Zeitpunkt ist das wahr,  anfangs liegt an R1 10 V da C langsam geladen wird irgendwann 8 dann 6 dann 5,7 dann endlich 5, wenn an C 5V liegen. jetzt fließen die I=50mA  die durch R1 kommen durch die Diode und R3 .

ich hatte bei 5,7V an R! ein WENN geschrieben. lies bitte genauer und denk mit.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...