0 Daumen
453 Aufrufe

hallo,

ich komme hier einfach nicht weiter,

Aufgabe:

Jjemand will 200g eines wässrigen Getränks von 25°C mit einem Eiswürfel von 15cm3 und 0°C abkühlen.
Welche Temperatur stellt sich ein, wenn das Eis geschmolzen ist? 
In der Lösung steht das hier 18,4°C herauskommen soll (kA wie).

Ansatz:

Eis masse berechnen    m = p * V = 0,9g/cm3 * 15 cm3 = 13,5g

Q1 = s*m = 335 J/g * 200g =  4522,5 J (Schmelzwärme)
Q2 = 4,2 J / g*K   *  200g * 25°C = 21.000 J 
Q3 = 2.1 J / g*K   *  13,5g * 25°C = 708,75 J


ist das richtig oder falsch? und wie gehts weiter?


gruß

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 der erste Teil, die Schmelzwärme auszurechnen ist richtig, aber dann musst du nur noch die Erwärmung des geschmolzenen Eises auf die unbekannte Temperatur T berechnen (es wird ja nicht auf 25° erwärmt)  und die 2 Wärmemengen gleichsetzen der Verlustwärme des Wassers  das von 25° auf T abgekühlt ist. Daraus berechnest du dann T.

warum hast du bei Q3 2,1J/g°K geschrieben, wenn es geschmolzen ist hat es doch dieselben Eigenschaften, wie der Rest Wasser- also Q2=200g*4,2J/g°K*(25°C-T) , Q3= 4,2 J / g*K  *  13,5g * (T-0°C) und jetzt Q1+Q3=Q2

Gruß lul

von 17 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community