0 Daumen
68 Aufrufe

liege ich in der Annahme richtig, dass ich für die folgende Aufgabe folgenden Energiesatz anwenden muss?`

Eine homogene Kugel mit der Masse M = 1,4 kg und dem Radius R ist reibungsfrei gelagert und kann um eine senkrechte Achse rotieren. Ein Bindfaden, der um den Durchmesser der Kugel gelegt ist, läuft über eine Rolle mit der Masse m1 = 0,7 kg und dem Radius r. An seinem Ende ist eine Masse M = 0,25 kg befestigt. Mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich die Masse, nachdem sie aus der Ruhelage eine Strecke h = 5 m durchfallen hat (Energiesatz)?


Kugel: I = (2*mr²)/5

Rolle: I = mr²/2

 Aufgabe_Energiesatz.PNG



Epot_Kugel + Epot_Rolle = Ekin + Ekin_rot_Kugel + Ekin_rot_Rolle


Für v bekäme ich dann die Formel: 


v = Wurzel(  g*h*(M+m1)   /   m/2 + m1/4 + M/5  )

v = 13,33 m/s


Stimmt das? Danke für die Hilfe!

von

1 Antwort

0 Daumen

hallo

weder Kugel noch Rolle ändern ihre potentielle Energie, nur die Maase m=0,25 verliert pot. Energie. deshalb steht links in deiner Energiegleichung  m*g*H die rechte Seite ist richtig, damit auch der Nenner in der Wurzel  aber der Zähler ist 0,25kg*g*5m! deshalb ist dein Ergebnis falsch.

Gruß lul

von 10 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...