0 Daumen
3,9k Aufrufe

blob.png


Lösungen stehen bereits dran....


meine Frage ist wie und mit welcher formel es berechnet wird ...danke im voraus :)

von

1 Antwort

+1 Daumen

Wenn wir eine Windung auf dem Zylinder betrachten, dann sind

\(L_m \, :=  \, \frac{D_a^{2} - D_i^{2}}{4 \; d} \; \pi = \, \frac{184^{2} - 52^{2}}{4 \; 2} \; \pi = 12233 [/1000 \;m] \)

Draht drauf - ich fürchte meine Vorstellung einer Zylinderspule stimmt nicht mit dem überein was vorausgesetzt wird. Vielleicht zeichnest Du mal auf wie das aussehen soll?

Damit kann ich umgehen

Trommeldurchmesser = D
Drahtdurchmesser = d
Anzahl der Windungen je Lage = w
Anzahl der Lagen = n

wie passt das auf Deine Aufgabenstellung

von

Du musst zunächst n = 33*66 berechnen.

Es scheint so zu sein, dass Mathematiker lieber gar keine Antwort geben als eine falsche, aber Physiker da weniger Skrupel haben.

Wie so sollte ich?

weil 33 Windungen übereinander und 66 nebeneinander liegen

Mir ist schon aufgefallen, dass 33*66=2178.  Du meinst 2178 Windungen(Aufgabe) soll übersetzt werden in 33 Lagen zu 66 Windungen/Lage .

Tja, das kommt davon, wenn Begrifflichkeiten nicht definiert werden. Dann würde mein obiges Ergebnis (ich ändere mal den Bezeichner - L_m sei jetzt L_i) die Länge L=L_i * 66/1000 [m] betragen - das kann man jetzt so stehen lassen, oder?

ich verstehe gar nichts....


wie wird das jetzt berechnet ?

Die Formel, die ich verwendet habe, berechnet EINE Windung der Spule, d.h. der Draht wird in ein EINER Schnecke vom Kern zum Aussendurchmesser auf (oder ab) gewickelt - das sind (184-52)/2/d =n1 Lagen übereinander. Für die volle Zylinderspule entsprechend viele nebeneinander = n2.

Nach hj2166 sind die n=2178 Wicklungen so zu verstehen, dass n1*n2=n. Deshalb muss mein obiges Ergebnis noch mit n2 multipliziert werden...

Der Radius wird mit jeder Lage größer, deshalb ist eine arithmetische Reihe aufzusummieren.

checks trotzdem nicht ....


eine rechung wie z.b


a + b / c *d = xy


wäre gut und hilfreich

Deine Frage ist beantwortet mit Formel und Erläuterung was unter  Windungen zu verstehen ist...

Hast Du nicht noch einen anderen Text - einen der zeigt was Du verstanden und gemacht hast und wo es konkret hängt? D.h. wenn Du den Reihenansatz verfolgen willst dann frag hj2166.

leider nein habe gar nichts....


..

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
4 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community