0 Daumen
131 Aufrufe

Lässt sich bei der Konstanten Geschwindigkeit die Momentangeschwindigkeit berechnen?

Die beschleunigung ist ja a=0
V=a*t

Wäre Logischerweise 0

Da stellt sich mir die Frage ob ich etwas übersehen habe.

Danke

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

wenn du eine Funktion hast die dir zu einem Zeitpunkt t die Geschwindigkeit v(t) ausgibt, dann handelt es sich bei einem konkreten Zeitpunkt auch um die Momentangeschwindigkeit (also nix mit Beschleunigung und Ableitung).

Gruß

von
0 Daumen
bei konstanter Geschwindigkeit ist die Momentangeschwindigkeit gleich dieser Konstanten
und wie du richtigsagst die Beschl. ist 0
von 2,8 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community