0 Daumen
399 Aufrufe

Die Aufgabe lautet wie folgt:

Auf einem senkrecht auf- und abschwingenden Kolben liege ein Gewicht. Angenommen, die harmonische Schwingung dieser Bewegung habe eine Periode von T= 1,0 s. Bei welcher Amplitude der Bewegung trennen sich das Gewicht und der Kolben kurzzeitig?

$$T=1,0s \rightarrow \omega=\frac{2\Pi}{T}=\frac{2\Pi rad}{s}$$

$$a(t)=-\omega^2 x(t) \rightarrow x(t)=\frac{a(t)}{-\omega^2}$$

Jetzt habe ich fĂŒr a(t) den Wert -9,81m/s^2 eingesetzt, die Erdbeschleunigung g, da mir das plausibel erschien. Damit bekomme ich auch das richtige Ergebnis, 0,25 m. Meine Frage wĂ€re jetzt: warum trennen sich Gewicht und Kolben an diesem Punkt? Kann mir das jemand erklĂ€ren?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 die Beschleunigung der Feder, bzw die Federkraft muss ja das Gewicht halten, wenn die Beschleunigung also gerad minmal grĂ¶ĂŸer als g ist der Kolben "gewichslos"  hebt also ab..

gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community