0 Daumen
122 Aufrufe

Hey,

Berechnen sie die Beschleunigung eines Autos das in 12s von 160km/h auf 100km/h bremst?

Kann mir jemand bitte helfen?

LG

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Yamina,


die Anfangsgeschwindigkeit vA = 160 km/h = 160 : 3,6 m/s = 44,44 m/s

die Endgeschwindigkeit vE = 100 km/h = 100 : 3,6 m/s = 27,77 m/s

Gesucht wird nun die durchschnittliche Beschleunigung a.

a = Δv / Δt

a = (vE - vA) / Δt

a = (27,77 m/s - 44,44 m/s)  /  12 s

a =  - 16,67 / 12 (m/s)  /  s

a =  - 1, 389 m/s2

Der Wagen bremst also mit einer (mittleren) Beschleunigung von -1,389 m/s2



Viele Grüße :)

von 2,9 k

Vielen Dank, kann ich alles nachvollziehen! LG

0 Daumen

Hi,

ein Auto verringert seine Geschwindigkeit um Δt = 60 km/h ≈ 16,67 m/s.

Es ist dann a = Δv/Δt = 16,67/12 m/s^2 = 1,39 m/s^2


Du hast also eine durchschnittliche Bremsbeschleunigung von a = 1,39 m/s^2.


Grüße

von 2,2 k

Vielen Dank aber wir haben heute im Unterricht gesagt das das a minus 1,39m/s^2 sein muss oder?

Die "Brems"beschleunigung beinhaltet das Vorzeichen schon im Begriff. Da kann man das Vorzeichen mitnehmen oder auch nicht.

Spricht man nur von einer Beschleunigung, hilft das Vorzeichen dem Betrachter klar zu machen, dass es sich um eine Beschleunigung entgegen der Fahrtrichtung handelt ;).

Yamina, wenn ihr das in der Schule so macht bzw. eure Lehrkraft darauf besteht, unbedingt das Minuszeichen verwenden, sonst gibt es endlose und wenig Erfolg versprechende Diskussionen.

Naja, wenn man es argumentieren kann, sehe ich da kein Problem. Im Gegenteil folgt man nicht stupide irgendeiner Anleitung, sondern beweist Verständnis.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...