0 Daumen
100 Aufrufe

Hallo


Waurm geht bei der Haftreibung keine Energie verloren im Gegensatz zur Gleitreibung?

Ist die Rollreibung und somit der Rollreibungskoeffizient konstatn? Könnte man somit die Beschleunigung eines Zylinders biem Hinunterrollen einer schiefen Ebene, bei bekannten Rollreibungskoeffizient durch


m*g*sin(Theta)- MyR*m*g*cos(Theta)/m berechnet werden, wobei Theta= Neigungs-/öschungwinkel der schiefen Ebene?


Danke

von

1 Antwort

0 Daumen

Energie = Kraft mal Weg

Bei Haftreibung kein Weg ...

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community