0 Daumen
68 Aufrufe

Aufgabe:

Auf unserem Planeten (Masse M_E, Radius R_E) soll ein Satellit in eine Umlaufbahn in Höhe 2R_E über dem Erdboden gebracht werden.
In a) sollte die Umlaufdauer berechnet werden.
In b) soll jetzt gesagt werden, welche Arbeit nötig ist, um den Satelliten vom Erdboden aus in die Höhe 2R_E zu bringen.

Für a) hatte ich die Formel T=root((4pi^2 * (2R_E)^3) / (G * M_E))
Für b) dachte ich, dass man evtl Epot = W_G setzt, also -G * (M_E * M_S) / (2R_E) = M_S * g * 2R_E (mit M_S = Masse des Satelliten), aber ich weiß nicht so recht, nach was ich dann wirklich umstellen soll und wenn man nur eine der Formeln nehmen muss, bin ich mir nicht so sicher, wie man M_S berechnet. Vielleicht mit der Formel der Radial- oder Gravitationskraft, da ich ja aus a) die Umlaufzeit jetzt habe?

Avatar von

1 Antwort

+1 Daumen

Du hast mit der Arbeit fast recht, aber die Arbeit ist die Differenz der beiden potentiellen Energien bei RE und 2RE Da du nur die Energie zum Hochtransport ausrechnen sollst kannst du ja die kinetische Energie für das Kreisen weglassen.

Gruß lul

Avatar von 32 k

Ah ok, das macht Sinn.
Würde ich dann die Masse des Satelliten, die mir noch fehlt, aus der Radialkraft berechnen?

Hallo

nein, die Hubarbeit ist einfach proportional zur Masse des Satelliten, wenn sie nicht gegeben ist kann man sie nicht berechnen.

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community