0 Daumen
154 Aufrufe

Hallo ihr lieben, ich habe wieder Probleme bei der Berechnung des Massenträgheitsmoment:


blob.png


$$ \begin{array}{l}{\text { Physikalisches Pendel: Drei gleiche, dünne Stäbe }(\ell=30 \mathrm{cm},} \\ {m=0,2 \mathrm{kg} \text { ) bilden mit zwei (masselosen) steifen Gelenken ein }} \\ {\text { rechtwinkliges U. Der mittlere Stab ist in horizontaler Lage in }} \\ {\text { seinem Schwerpunkt an einem vertikalen torsionselastischen }} \\ {\text { Draht aufgehängt. Die beiden äußeren Stäbe hängen parallel }} \\ {\text { zum Torsionsdraht senkrecht nach unten. }}\end{array} $$


$$ \begin{array}{l}{\text { a) Berechnen Sie das Massenträgheitsmoment J der Stabanord- }} \\ {\text { nung für eine mit dem Draht zusammenfallende Dreh- und }} \\ {\text { Symmetrieachse (für einen dünnen Stab gilt bzgl. einer zur }} \\ {\text { Stabachse senkrechten Schwerpunktachse } J_{S}=\frac{1}{12} m l^{2} )}\end{array} $$


Lösung:


$$ J=10,5 \cdot 10^{-3} \mathrm{kgm}^{2} $$



Mein Ansatz


blob.png

von

und wie berechne ich hier den neuen GESAMTSCHWERPUNKT? der Verschiebt sich doch

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 für die Drehung spielt ja  Js der vertikalen Stäbe keine Rolle,(das wäre für eine Drehung um ein horizontale Achse)  nur das Trägheismoment der 2 Schwerpunkte. also 2*m*(L/2)^2=2*4,5*10-3kgm^2. D,h. die Trägheit ist dieselbe, wen statt der Stäbe in deren Schwerpunkt m wäre.

Gruß lul

von 10 k

Das bedeutet, dass m*(L/2)^2 die Formel für den Schwerpunkt der 2 Stäbe sind?

Hallo

 ja, aber insgesamt dann mal 2. aber das ist nicht die Formel für den S sondern das Trägheitsmoment  relativ zur Drehachse. Genau das hatte ich geschrieben, deshalb versteh ic deine Nachfrage nicht?

lul

ich verstehe das nicht, weil man das uns nicht richtig erklärt.


wir haben lediglich diese Formeln gegeben:


blob.png


was wäre denn, wenn an anstatt der Stäbe eine Kugel hängen würde oder ein Hohlzylinder?


wie sieht es mit diesem Konstrukt aus?


blob.png


wie wird Stab 4 berechnet? mit 1/12m+L^2+steiner ??


Grüße

Hallo

 statt Stab eine Kugel, da deren Abstand von der Drehachse nicht einfach L/2 ist, kommt  Js dazu, genauso wie bei  Hohlzylinder oder Zylinder Js für eine Achse parallel zur Drehachse, dasselbe bei deiner 4 ten Stange, während die Stäbe der dicke 0  ja kein Trägheitsmoment in Richtung der Achse haben. (wenn sie  Rohre oder Vollzylinder wären käme das Tragheitsmoment  in Achsenrichtng dazu.

die Trägheitsmomente für alle Zylinder, die ihr aufgeschrieben habt sind nur für Drehungen um die Achse des Zylinders, nicht für eine senkrecht dazu senkrecht.

Gruß lul

wie würde ich hier Stab 4 berechnen?

steht in meinem vorigen post. wie gründlich liest du?

lul

versteht dein Post nicht.


Ich würde für Stab 4 bei diesem Konstrukt


blob.png


sagen:


1/12m*l²+m+l²


richtig?

 1. + falsch 2.  mit * richtig

lul

ja stimmt da muss ein " * " hin, aber sonst richtig?

Hallo

 warum die Frage?

wenn du einen post nicht verstehst, lies ihn 3 mal langsam, und dann frage gezielt nach dem, was du nicht verstanden hast

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...