0 Daumen
269 Aufrufe

Mir ist in etwa klar dass der Eisenkern das B-Feld verstärkt aber in der Formel für L gibt es ja gar kein B und damit darf sich bei Einführ eines Eisenkerns L doch gar nicht vergrößern?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 du benutzt anscheinend nur die Formel Uind =L*dI/dt in der das Magnetische Feld nicht vorkommt. Dadurch lässt sich L messen, aber die Ursache, die L bestimmt ist die Änderung des magnetischen Flusses  also L=N*dΦ/dt N Windungszahl der Spule, Φ=B*A, A = Querschnittsfläche und dass B mit dem Eisenkern größer wird weisst du ja.

in  Uind =L*dI/dt kommt ja auch die Windungszahl N nicht vor, die L mitbestimmt.

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community