0 Daumen
116 Aufrufe

Hier die Aufgabe:

Ein Motorrad fährt aus dem Stand gleichmäßig an und erreicht nach fünf Sekunden eine Geschwindigkeit von 40 km · h -1 , mit der es auf die Autobahn fährt. Dort erreicht es nach weiteren fünf Sekunden die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km · h -1 . Berechne für beide Beschleunigungsphasen die Beschleunigung.

Wäre nett wenn ihr mir die Frage beantwortet,wenn möglich mit Lösungsweg.

Danke!

von

2 Antworten

+1 Daumen
Ist wohl jedesmal gleichmäßige Beschl. gemeint.

1. Phase  v = v0 + b*t
vo=0 und t=5s und v=40 km/h = 40000m/3600s = 11,11 m/s
einsetzen:

11,11 m/s = b * 5s    | 5s
2,22 m/s^2 = b

2. Phase  v=100km/h = 27,78 m/s     vo=11,11 m/s    s= 5s

27,78 m/s  =   11,11 m/s  + b * 5s  | -11,11 m/s
16,67 m/s = b * 5s   | :5s
3,33 m/s^2  = b
von 2,7 k

nein, hier ist die fertige Lösung zur Erledigung der Hausaufgabe ohne eigenes Nachdenken des Fragestellers gemeint

auf das Forum ist ja hier Verlass, was das angeht

Pleindespoir,

...woher weisst Du das, mit dem "Verlass" ? Ansonsten: dummes Gerede!

0 Daumen

$$ v(t)= v_0 +a\cdot t $$

kilometerprostunde vorher in meterprosekunde umrechnen

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community