0 Daumen
146 Aufrufe

Skizze_e.png

(a) Innenwiderstand Ri des Zweipols

(b) Kurzschlussstrom Ik

(c) Quellenspannung

(d) Ia Leistungsanpassung
Uq1= 10 V; Ra= 25 Ohm

Ansatz:


(a) Ri = R(2R+R)/(R+2R+R)
         = R(3R)/(4R)
         = 3/4 R
(b) Ik= Uq/Ri
(c) Ik*Ri= Uq


Könnt ihr mir bitte helfen?

von

??????????? Könnt ihr mir bitte helfen?

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

a) Ri ist die Reihenschaltung von R mit der Parallelschaltung  Rp von 2R und R, Rp=2/3*R damit Ri=5/3 *R,

 b)Was nennst du Uq? zeichne das mal mit dem Kuezschluss, dann ist die Parallelschaltung kurzgeschlossen also Rp=0 , Ik fließt nur durch R, also Ik=Uq1/R

c) Uq liegt an Rp an Spannungsteiler R, Rp

d)Ra liegt parallel zu Rp daraus Ia

(ist R gegeben?)

Gruß lul

von 10 k

(d) Ia Leistungsanpassung
Uq1= 10 V; Ra= 25 Ohm

Hallo

was soll dein Kommentar sagen? ich fragte ob R nicht Ra gegeben ist.

lul

Kann sein, dass R gemeint ist.. Wie müsste man in diesem Fall vorgehen?

Hallo

du musst die R so wählen, dass Innenwiderstand = Lastwiderstand, für eine Leistungsanpassung.

Gruß lul

Sry, dass ich jetzt noch frage, aber wie bist du auf den Innenwiderstand gekommen?

???????????????????

Hallo

1. die Parallelschaltung von R+R mit R ergibt 1/R||=1/2R+1/R=3/(2R) also R||=2/3R dazu in Riehe R ergibt Ri=2/3R*R=5/3R

Gruß lul

Kriege was anderes raus: (2/3 R* R)/(2/3R+R) = 2/5 R

Was habe ich falsch gemacht?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...