0 Daumen
766 Aufrufe

Ich verstehe folgende Aufgabe nicht: "Berechnen Sie die Geschwindigkeit des ersten Wagens nach dem Stoß."

Informationen:

Ein LKW mit der Masse 10t wird mit 3m/s gegen einen zweiten stehenden Wagen gestoßen. Dieser bewegt sich nach dem Stoß mit 2 m/s.

Mein Ansatz:

p(vorher) = p(nachher)

m1 * v1,v+m2*v2,v = m1*v1,n+m2*v2,n und dann nach v1,n umstellen, aber m2 habe ich nicht.


Was tun? Ich habe noch diese Formel : v1,v + v1,n = v2,v +v2,n ,aber wie kommt man darauf?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

2 Möglichkeiten:

a) der Stoß ist völlig unelastisch, die 2 wagen nach dem Stoß vehakt, der stoßend also auf 2m/s gebremst.

b) Stoß völlig elastisch, d.h. der Energiesatz gilt, den du dann als zweite Gleichung hast, (daraus resultiert deine 2 te Formel)

c) weder a, noch b) dann ist die Aufgabe nicht lösbar.

Gruß lul

von 15 k

Es ist b. Wie wurde sie dann aufgestellt?

Danke.

Hallo

v vor Stoß, u nach Stoß

Energiesatz: m1v1^2-m1u1^2=m2u2^2-m2v2^2

m1(v1-u1)*(v1+u1)=m2*(u2-v2)*(u2+v2)

Impulsatz: m1(v1-u1)=m2*(u2-v2)

jetz die erste Gleichung durch die zweite dividieren ergibt

v1+u1=v2+u2

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community