0 Daumen
342 Aufrufe

Die Aufgabe ist:

Ein Körper gleitet aus 2m Höhe reibungsfrei eine schiefe Ebene, Winkel 45°, herab und erreicht eine horizontale Ebene,

Wie hoch springt der Körper bei elastischer Reflektion von der horizontalen Ebene (kinetische Energie der waagerechten Bewegung)


leider stehe ich jetzt völlig auf dem Schlauch. Aus dem ersten Teil der Aufgabe habe ich, dass der Betrag der Geschwindigkeit Ek1=1/2mv² ist und demnach umgestellt v= Wurzel (2*Ek1/m) wobei ich befürchte das stimmt auch nicht so ganz.


Energieerhaltung ist leider noch ein sehr tiefschwarzes Feld für mich und ich bin für Hilfe dankbar.

von

Was exakt ist mit "(kinetische Energie der waagerechten Bewegung) " gemeint? 

Eigentlich müsste der doch wieder die Ursprungshöhe 2m erreichen (Energieerhaltung) oder soll eventuell von E_(pot) = mgh erst mal noch die kinetische Energie der horizontalen Bewegung subtrahieren? Dann musst du v beim Aufprall vektoriell unterteilen in eine vertikale und eine horizontale Komponente.  

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community