0 Daumen
73 Aufrufe

Aufgabe:

gegeben ist eine doppelte lichtbrechung. vom glas in eine unbekannte flüssigkeit und anschließend in die luft.

gegebene werte sind: n(glas): 1,5; n(Luft):1; und winkel(a): 67,5°


Der Lösungsweg ist: n(glas)*sin(winkel(a))=n(gesucht)*sin(winkel(90)) .. anshcließend auflösen. die frage ist: wie kommt man an die 90 grad?

desweiteren erhalte ich die selbe lösung wenn ich rechne: n(gesucht)= (n(glas)*sin(winkel(a))/n(luft)

wie kommt das zustande?


Vielen dank!

  • ✋🏻 Bitte Informationen nachreichen | 👮 Lu | 💬 “Eine Skizze und vollständigere Fragestellung angeben.”
von 1 Markierung

Hallo

 was sind die 67,5° die Differenz des Einfalls zum Ausfallswinkel?

hallo,

es ist die differenz zwischen einfallswinkel aus dem glas in die flüssigkeit, sowie zum theoretischen komplett senkrechten einfallswinkel aus dem glas in die flüssigkeit.

Das kann ich nicht verstehen. 90° Winkel  beim theoretischen Einfall ergibt keine Ablenkung.  Wenn die 67,5° die Ablenkung Glas Flüssigkeit ist müsste man den Einfallswinkel kennen und mit dem Übergang zur Luft hat es dann nichts mehr zu tun? da sin(90°)=1 verstehe ich die Formel nicht, gibt es nicht eine zusätzliche Information oder eine Zeichnung?

Gruß lul

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
0 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...