0 Daumen
68 Aufrufe




aufgabe.jpg


Hallo,

oben sieht ihr eine Hausaufgabe, die ich zu lösen habe. Ich bin leider nicht der Beste im Umgang mit komplexen Zahlen. Ich bin der Meinung meine Formeln sollten stimmen und ich hoffe die Ergebnisse auch. Allerdings kommen für I2 völlig unrealistische Werte heraus. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

MfG

von

Hallo

 was ist Uq was Uo?

die Spannung an R1+L ist doch dieselbe wie an R2+C?

Gruß lul

1 Antwort

0 Daumen

Hallo Borsti90,

mit dem vorgegebenen Lösungsverfahren (Zweipolverfahren), lässt sich die Aufgabe leicht berechnen. Hier die Lösungsschritte:

1) Die Spannungsquelle Uq und die Widerstände R3 , R1 sowie XL in eine Ersatzspannungsquelle mit der komplexen Spannungsquelle daum_equation_1538398749286.png und dem komplexen Innenwiderstand daum_equation_1538398840911.png umrechnen:

Hierzu zunächst folgende komplexe Widerstände definieren:

daum_equation_1538398220936.png

2) Die Spannungsquelle daum_equation_1538398749286.png :

daum_equation_1538399833993.png3) Der Innenwiderstand daum_equation_1538398840911.png

daum_equation_1538400304810.png

Ersatzspannungsquelle.jpg

4) Jetzt mit der komplexen Ersatzspannungsquelle den Strom daum_equation_1538400501813.png berechnen

daum_equation_1538401294567.png 

Gruß von hightech

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...